Bücher über das Investieren und finanzielle Freiheit

Wer sich mit seinen Finanzen und vielleicht sogar dem (passiven) Investieren bzw. finanzieller Freiheit beschäftigt, steht meistens vor den Fragen „Wo soll ich anfangen ?“ und „Bei den ganzen Büchern da draußen, welches Buch lohnt sich denn ?“. Um zumindest eine erste Richtung zu geben und so den Einstieg in die ganze Thematik etwas zu erleichtern, habe ich hier kleine Liste von Büchern zusammengestellt welche ich guten Gewissens empfehlen kann.
(Hinweis: Die Links beim den Büchern führen zu Amazon mittels Affiliate-Links)

Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Robert T. Kiyosaki

Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringenIn diesem Buch erzählt Robert T. Kiyosaki über sich und wie er mit zwei Vätern – seinem leiblichen Vater und dem seines besten Freundes – aufgewachsen ist und welche Ratschläge er dabei von Ihnen in den verschiedensten Situationen bekommen hat. Die Geschichte fängt dabei an wie er im Alter von 9 Jahren mit seinem besten Freund versucht sich sein Taschengeld zu verdienen, um sich die gleichen tollen Spielsachen wie die reichen Kinder in seiner Gegend zu leisten und den Problemen die dabei entstehen.

Auch wenn dies nur eine von vielen Situationen ist über die Robert Kiyosaki in seinem Buch berichtet, ist dies doch der prägende Anfang seiner Lebensgeschichte und wie er dabei über die Jahre seine finanzielle Freiheit erreicht hat. Es erklärt anhand von verschiedenen Beispielen was der Unterschied zwischen einem Vermögenswert und einer Verbindlichkeit ist und warum gute Noten in der Schule keine Garantie fürs Reich werden sind.

 

Cashflow Quadrant: Rich Dad Poor Dad

Robert T. Kiyosaki

Cashflow Quadrant: Rich Dad Poor DadDies ist das zweite Buch von Robert T. Kiyosaki, welches auf sein erstes Buch „Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen“ aufbaut, aber diesmal den Cashflow-Quadranten in den Fokus rückt. Er erklärt was es jeweils mit den einzelnen Quadranten auf sich hat, was deren Vorteile sowie Nachteile sind und warum es sehr sinnvoll sein kann sich auf der rechten Seite des Cashflow-Quadranten zu bewegen.

Neben vielen verschiedenen Tipps was in den unterschiedlichsten Situationen finanziell intelligent ist, spricht er auch darüber warum manche Menschen weniger arbeiten, trotzdem mehr Geld verdienen, weniger Steuern zahlen als Andere und vor allem wie man das auch für sich selbst umsetzen kann.

Für Leute die das ganze Investieren einfach mal auf eine praktische und spielerische Weise lernen möchten, hat Robert T. Kiyosaki das gleichnamige Brettspiel „Cashflow“ geschaffen, was den Spielern helfen soll die Zusammenhänge besser zu verstehen.

 

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs

Gerd Kommer

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFsDie „Bibel“ wenn es ums (passive) Investieren mit ETFs geht. Gerd Kommer klärt mit diesem Buch über zahlreiche Mythen zum Thema Geldanlage auf und hilft so den richtigen Einstieg in das Investieren mit Indexfonds und ETFs zu finden. Das Schöne dabei ist dass er nichts voraus setzt, sondern wirklich das Wissen mit verständlichen Erklärungen rüber bringt und so einen auf den Weg vom Anfänger hin zu einem souveränen Anleger mitnimmt.

Dabei werden über die 18 verhängnisvolle Anlegerfehler und Grundprinzipien des Indexing gesprochen und führt Sie langsam so zu einem persönlichen Welt-Portfolio. Er beleuchtet hier aber nicht nur Aktien und Anleihen, sondern auch andere Anlageklassen wie Immobilien und Rohstoffe.

Sehr angenehm dabei ist, dass er die gesamte Vermögensplanung immer auf die persönliche Lebenssituation anpasst und so den Gesamtkontext nicht aus den Augen verliert, denn Ihr Humankapital (Arbeitskraft) ist mit das wichtigste Anlagegut und muss bei der Vermögensplanung auf jeden Fall berücksichtigt werden. Ebenso muss dran gedacht werden, dass es an der Börse nicht immer nur aufwärts geht, sondern es auch mal etwas ruppiger zugehen kann, weshalb Gerd Kommer in seinem Buch auch extra ein Kaptitel über „Was tun im Crash“ geschrieben hat.

Insgesamt liefert er sehr gute Faustregeln für die Auswahl und Bewertung von Indexfonds bzw. ETFs, weshalb Jeder der sich mit passivem Investieren beschäftigt dieses Buch kennen sollte.